Lautsprecherboxen

 

B15 

Die B15 Boxen erschienen erst gegen Ende 1989. Produziert wurden sie von Statron Fürstenwalde in den Gehäusefarben schwarz, anthrazit und braun. Die Nennbelastbarkeit wird mit 15 VA angegeben. An der Front befinden sich zwei LEDs als Überlastungsanzeige. 

 

B 3010

Die B 3010 erschien 1982 und wurde optisch an die Komponentenanlagen S 3000 und S 3900 angepasst. Es gab auch Versionen mit silberner Front. Der Preis pro Box lag bei 200,-M.

Zwei silberne Ausführungen der B 3010. Die linke Version ist mit blauen Stoff bespannt. 

 

B 2000

Die B 2000 erschien 1989 und ist eigentlich nur eine auf den Kopf gestellte B 3010. Die B 2000 diente zur Komplettierung der SC 2000 und wurde optisch an diese Kompaktanlage angepasst. Es existiert allerdings auch noch eine Version, die zur S 3930 passt. Die Frontblende der B 2000 ist abnehmbar und mit schwarz lackierten Lochblech versehen. Die Nennleistung ist mit 20 Watt angegeben. 

Die B 2000 in braun.   

 

sunline 2000 

Ab 1990 wurde die B 2000 Box mit schwarzem Gehäuse und mit Stoff bespannter Frontblende als sunline 2000 weiter gebaut. Als Nennleisung werden nun 50 Watt und als Musikleistung 70 Watt angegeben. 

 

B 4114 

Die B 4114 wurde beim VEB Funkwerk Kölleda produziert und erschien etwa 1988. Die Boxen haben eine Ausgangsleistung von 8 W. Auf der Rückseite befinden sich bereits Anschlußterminals für die Kabel. Mir sind zwei Designs bekannt: einmal mit brauner Front und dann noch das seltene Karomuster.

 

B 4124 

Die B 4124 wurden vom VEB Funkwerk Kölleda produziert und kamen Ende der 80'er Jahre in den Handel. Die Front ist abnehmbar und mit einem zweigeteilten Lochblechgitter versehen. Auf der Rückseite befinden sich Anschlußterminals für die Kabel. 

 

B 6401 "CASCADA"

Die B 6401 erschien 1988 und ist eine 3-Wege Box mit einer Nennbelastbarkeit von 50 W. Die mit Drahtgitter bespannte Frontblende ist abnehmbar. Produziert wurde die Cascada vom VEB "Albert Norden" in Leipzig.

 

B 9151 "MERKUR" 

Die 2-Wege Box B 9151 erschien 1985 zunächst mit brauner oder silberner und mit einem Drahtgewebe bespannter Front (rechts). Das Gehäuse ist in braun oder beige gehalten. Nach Erscheinen des Gerätesystems S 3930 wurde die Box optisch auch an diese Anlage angepasst. So erhielt die Merkur nun eine Stoffbespannung und der Siebdruck wurde auch farblich an die der S 3930 Anlage angeglichen (Mitte). Es existiert noch eine Version mit schwarzem Gehäuse, schwarzer Blende und weißem Siebdruck (Bild links). Diese Ausführung war wohl für den Betrieb an der HMK 100 Anlage vorgesehen. Als NewLine 100 wurde die Merkur Box ab 1990 weiter produziert.   

Die Merkur mit silberner Front und beigen Gehäuse. Die rechte Version passt optisch zur silbernen S 3930 Anlage.

 

NewLine 100 (B 9156) 

Ab 1990 wurde die Merkur Box nun von der Elektro Akustik GmbH Leipzig weiter gebaut. Die mit Stoff bespannte Front ist abnehmbar. Das Gehäuse wurde mit schwarzer Holzdekorfolie beklebt. Hinten befinden sich Anschlußklemmen für das Boxenkabel.

 

B 9161 tonica

Die B 9161 ist eine an das Rema RX 80 angepasste Merkur Box. Technisch entspricht sie der B 9151. Die abnehmbare Front ist einteilig mit Stoff bespannt.

 

B 9165 

Die B 9165 ist eine optische Variante der B 9151 Merkur. Es gibt keine technischen Unterschiede. Produziert wurde sie vom VEB Gehäusebau Hallbach. Die einteilige Front ist abnehmbar und mit schwarzen Stoff bespannt.  

 

B 9251

Die 2-Wege HiFi Box B 9251 erschien 1977. Konstruktiv gibt es keine Besonderheiten. Die Stoffblenden sind abnehmbar. Das Gehäuse ist aus Spanplatte gefertigt und mit weißer oder holzfarbener Dekorfolie beklebt. 

 

B 9271 "Corona"

Die 3-Wege Box B 9271 erschien 1981 beim VEB Fernmeldewerk Leipzig und hat eine Nennbelastbarkeit von 50 W. Der Preis pro Box lag bei 495,-M. Die Corona gab es mit einem braunen oder schwarzen Gehäuse. Die Front besteht aus schwarzem Lochblech. Nähere Informationen zu dieser interessanten Box gibt es unter: http://ifatwww.et.uni-magdeburg.de/~madaus/boxentext/kb9271t.html   

 

B 9272 Capella

Die B 9272 ist eine optisch etwas veränderte und auch preiswertere Ausführung der B 9271 Corona. Die Lautsprecherbestückung ist mit der Corona identisch. Gespart hat man an der Frequenzweiche und auf die aufwändige Überlast-Schutzschaltung der Corona wurde ganz verzichtet. Die abnehmbare Front besteht aus einem einteiligen Rahmen aus Spanplatte, der mit braunen, blauen oder grauen Stoff bespannt ist. Die B 9272 erschien etwa 1985 im Handel und kostete 395,-M. pro Box. Es gab sie in braun und in silber. 

    

B 9281 

Die 3-Wege Box B 9281 erschien 1984. Sie wurde vom VEB Funkwerk Kölleda produziert. Die hier gezeigte Version hat eine Nennbelastbarkeit von 30 Watt. Es gibt Boxen diesen Typ's mit 35 Watt. Das Gehäuse besteht aus Spannplatte und wurde mit Holzdekorfolie beklebt. Die abnehmbare Frnot ist aus schwarzem Lochblech. In den 90'ern wurde die Box noch unter diversen Namen weiter produziert.

 

Audio One SX 90 

1990 wurde die B 9281 als Audio One SX 90 weiter produziert. Die Box ist nun komplett in schwarz gehalten und hinten befinden sich Anschlußklemmen für die Kabel. Die Leistung wurde jetzt mit 60 Watt Sinus angegeben obwohl es keine technischen Änderungen gab. Verkauft wurde die SX 90 bei Media Markt.

 

B 9282 

Die 3-Wege Box B 9282 erschien 1984 und ist eine Designvariante der B 9281. Optisch unterscheidet sie sich deutlich von ihr. Das Gehäuse ist schwarz lackiert und das vollflächige Metallgitter entfiel. Lediglich der Mitteltöner ist mit einem Gitter versehen. Auffällig ist die Metallplakette mit RFT Logo und eine rote LED zur Anzeige der Überlast.

 

B 9325 toccata

Die B 9325 ist eine Neukonstruktion mit 25 W Leistung und wurde speziell für das Rema toccata entwickelt. Anfänglich hatte sie auch auch noch eine Aluminiumplakette mit dem Rema Toccata Schriftzug auf der Stoffbespannung (Bild). Später entfiel das "toccata" und wurde durch "HiFi" ersetzt. Das Gehäuse aus Spanplatte ist entweder Holz furniert oder mit weißer oder holzfarbener Dekorfolie beklebt. Das Boxenpaar ist übrigens nicht identisch. Es gibt eine linke und eine rechte Box. So wie das Steuergerät auch, erfüllt die B 9325 die HiFi Norm. Der Preis pro Box lag bei 250,-M.

 

B 9331 "CARINA"

Die Carina erschien 1986 und ist technisch identisch mit der B 6401 "CASCADA". Es fehlt nur das Bass-Reflex-System. Hergestellt wurde sie ebenfalls vom VEB "Albert Norden" in Leipzig.

 

BR 25 E

Die BR 25 E erschien 1985 im Handel. Produziert wurde die 2-Wegebox vom VEB Musikelektronik Geithain, einem Spezialisten für Studiotechnik. Hergestellt wurde die Box in den Farben: schwarz, beige, anthrazit, braun und silber.

 

BR 50

Die 3-Wege Baßreflexbox BR 50 erschien 1987. Produziert wurde sie im VEB Energiekombinat Frankfurt/Oder. Die BR 50 ist sehr hochwertig verarbeitet. Das Gehäuse aus Spanplatte wurde meistens mit Echtholzfurnier Esche dunkel beklebt. Selten dagegen sind Ausführungen in Esche hell.

 

BR 17 15 kontur  

Die Einwegebox BR 1715 kontur erschien etwa 1988. Produziert wurde sie bei Statron Fürstenwalde. Erhältlich war sie mit brauner (Bild) oder anthrazitfarbener Dekorfolie.

 

BR 27 25 konstant 

Die 2-Wege Bass-Reflex-Box BR 27 25 erschien erst Ende 1989. Hergestellt wurde sie vom VEB Statron Fürstenwalde. Entwickelt wurde sie aber von Musikelektronik Geithain. Die RFT-Version (rechts im Bild) besitzt noch das lange Anschlußkabel mit einem Lautsprecherstecker, während die spätere Version (links) auf der Rückseite mit Kabelklemmen ausgestattet ist. Die Front wurde hier mit einer Stoffblende versehen und es fehlt das RFT-Logo. Die Box wirkt zwar optisch moderner als die BR 50, dafür wirkt die Verarbeitung durch den Einsatz von Dekorfolie weniger hochwertig.  

 

BR 37 50 konzert

Die BR 37 50 erschien Anfang 1989 und ist bis auf den zusätzlichen Mitteltöner identisch mit der BR 27 25. Auch hier gibt es Versionen mit und ohne Stoffblende.

 

Fera K 150/1 

Die 2-Wege Box Fera K 150 erschien 1981. Sie wurde optisch an das Fera Gerätesystem angepasst. So wie die Anlage auch, gab es die Box in grau und schwarz (Bild). Die mit Stoff bespannte Front ist abnehmbar. In der Version K 150 ist diese einteilig, als K 150/1 (Bild) zweiteilig. Ohne Typenbezeichnung wurde die K 150/1 auch bei Conrad in der BRD verkauft. 

 

Ausführliche Beschreibungen der HiFi Boxen gibt es unter:  http://www.rft-hifi.de/  HiFi-Boxen 

 

357462