Einzelkomponenten

Für Anwendungen außerhalb des Musikbereichs gab es Komponenten, die in ihrem Design an erhältliche Musikanlagen angepasst wurden. Dazu gehören u.a. die Langzeitprogrammgeber LZP 11, 111 und 112, die optisch zur HMK 100 mit weißer Schrift passen. Entwickelt wurde das Gerät vom VEB Meßelektronik Berlin.


Der LZP ist eine Schaltuhr, einsetzbar als Kurzzeitschalter -und wecker (1 bis 99 Minuten), 24 Stunden-Schalter bzw. Wecker, Langzeitschalter (Ein-/Abschaltprogramme über Tage, Wochen, Monate (max. 11) einmalig und wiederholend zyklisch). Diese Funktionen können gleichzeitig genutzt werden. Der LZP kann alle elektrischen Haushalts- und sonstigen Geräte auch in Abwesenheit sekundengenau steuern. Dafür haben die LZP an der Rückseite eine oder mehrere Schukosteckdosen und Fernschaltausgänge eingebaut. Alle 3 Geräte haben unterschiedliche Ausstattungen, die nachfolgend beschrieben werden. Die Bedienung ist sehr kompliziert und ohne Anleitung, die 47 Seiten umfasst, kaum realisierbar.


LZP 11

Der LZP 11 besitzt 1 interne Schukosteckdose; 3 Fernschaltausgänge; 8 Speicherplätze und kann bis zu 4 elektrische Geräte schalten.


LZP 111

Der LZP 111 besitzt 3 interne Schukodosen, 4 Fernschalteingänge, 8 Speicherplätze und kann bis zu 7 Geräte elektrisch schalten.


LZP 112

Der LZP 112 besitzt die gleiche Anzahl an Anschlüssen wie der 111 und kann auch bis zu 7 Geräte elektrisch schalten. Der Speicherplatz lässt sich hier über einen zusätzlichen ROM-Festspeicher auf 72 erweitern.

Rückanschicht der 3 LZP. Für den Speichererhalt bei Stromausfall sind 6 R20 Batterien notwendig.

 

398989